PSK Landesgruppe Hessen

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der PSK Landesgruppe Hessen.

Auf dieser Homepage finden Sie Informationen zur Zucht, Haltung und Ausbildung Ihres Vierbeiners.

Kontakt zu den Vorstandsmitgliedern und den Ortsgruppen in Ihrer Umgebung können Sie über diese Homepage auch aufnehmen.

Desweiteren erhalten Sie auch einen Einblick in Deck- und Belegmeldungen, sowie eine Liste von Züchtern in Hessen.

 

Hier ein paar Hinweise zu den Neuerungen der Zucht ab 01.01.2019 bzw.
DNA-Tests MAC und PRA-B für Zwergschnauzer ab 01.02.2019

 

 

 

Der LG- Vorstand gratuliert den hessischen Teilnehmern zu Ihren tollen Ergebnissen bei der deutschen Meisterschaft für Fährtenhunde des PSK !

 

 

Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung.

Wir trauern um Hans Karl Schneider

Unser Zuchtrichterobmann Herr Hans Karl Schneider ist am 30.04.2018 im Alter von 78 Jahren verstorben.

Im Jahr 1963 trat Hans Schneider in den Pinscher Schnauzer Klub ein und war seitdem in altruistischer Art und Weise mit den PSK-Rassen verbunden.

Er war maßgeblich an der Aufbauzucht der Deutschen Pinscher „von der Birkenheide“ beteiligt. Hier fielen auch die ersten Würfe, die Hans Schneider ab 1959 gezogen hat. Von 1964-1991 züchtete er unter dem Zwingernamen „vom Haingraben“ erfolgreich 43 Würfe (210 Welpen) Deutsche Pinscher. Aus seiner klugen und durchdachten Zucht gingen unzählige nationale und internationale Siegerhunde hervor, die die Pinscherzucht im In- und Ausland positiv und nachhaltig beeinflusst haben. Hans Schneider war und bleibt als Fachmann für Pinscher weltweit ein Begriff. Sein fundiertes kynologisches Wissen und seine Erfahrungen gab er gerne und uneingeschränkt weiter.

Hans Schneider war ein beliebter Ratgeber von Züchtern und gefragter und hochgeschätzter Spezialzuchtrichter (PSK/ VDH/ FCI) im In- und Ausland. Das Richteramt führte er 48 Jahre lang mit großer Leidenschaft aus. Hans Schneider begriff unsere Rassen als Kulturgut, war sich der Verantwortung um die Rasse und die Zucht bewusst und setzte sich zu deren Wohle ein.

Seit dem Jahr 1965 bekleidete er zahlreiche Ehrenämter, war u.a. Ortsgruppenzuchtwart, Landesgruppenzuchtwart, 1. Vorsitzender in der OG Gießen, 1. Vorsitzender der LG Hessen, im Landesvorstand Hessen des VDH tätig sowie Mitglied im Präsidium der ISPU. Ab 1991 war Hans Schneider auch im Hauptvorstand des PSK tätig. Er war HD-Beauftragter, Hauptzuchtwart und Obmann für Jugend und Breitensport. Am Aufbau der Jugendarbeit war er maßgeblich beteiligt. Als Richterobmann des PSK wachte er bis zuletzt darüber, dass der Standard der Pinscher und Schnauzer gewahrt und der richtige Typ in Wesen, Exterieur und Gesundheit gefördert wird. Die kynologischen Notwendigkeiten und die Interessen des Vereines standen für ihn bis zuletzt im Vordergrund.

Für seine Verdienste wurde Hans Schneider mit zahlreiche Auszeichnungen geehrt. Er war u.a. Träger des Richter-Ehrenringes, der VDH-Nadel Gold mit Kranz und der PSK-Raute-Nadel. Im Jahre 2009 wurde Hans Schneider für seine herausragenden Verdienste um die deutsche Hundezucht die höchste kynologische Auszeichnung des VDH, die Baron von Gingings-Medaille, verliehen.

Noch mehr als die Hunde liebte Hans Schneider seine Familie, die für ihn immer an erster Stelle stand. Er war dankbar, dass seine Ehefrau Brunhilde und seine beiden Kinder die Leidenschaft für die Hunde teilen. Hans Schneider war sehr stolz auf seine Enkelkinder, denen die Tierliebe mit in die Wiege gelegt wurde. Es war seine große Freude, sie im liebevollen Umgang mit Hasen, Geflügel, Hunden und Pferden heranwachsen zu sehen.

Unser aufrichtiges und tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau Brunhilde sowie seiner Tochter Britta und seinem Sohn Oliver mit ihren Familien.

Schweren Herzens nehmen wir Abschied. Wir verlieren einen geschätzten Kynologen und echten Freund und werden Hans mit seiner liebenswürdigen Art sehr vermissen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die Landesgruppe Hessen Rolf Wassmuth
Für den Hauptvorstand PSK Birgit Bischoff